richtiges-halsband-für-dackel

Was sollte man über Halsbänder für Dackel wissen?

Als Hundebesitzer möchte man nur das Beste für seinen vierbeinigen Freund. Zum Wohlbefinden gehört auch die Wahl des richtigen Halsbandes, da es komfortabel und effizient sein muss. In diesem Ratgeber sind alle wichtigen Punkte enthalten, die es über Halsbänder für Dackel zu wissen gibt.

Welche Breite ist die Richtige?

Bei der Breite gibt es zwei Grundsätze. Erstens: breitere Halsbänder sind gemütlicher und gesünder. Das liegt daran, dass sich der Druck beim Ziehen an der Leine gleichmäßiger auf den gesamten Halsbereich verteilt und nicht in den Hals einschneidet. Auf diese Weise schützt man die Nackengelenke und Organe.

Der zweite Grundsatz lautet, dass Hunde mit einem sehr kurzen Hals besser ein Geschirr oder ein geschweiftes Halsband tragen sollten, damit sich ihre Bewegungsfreiheit nicht einschränkt. Da Dackel jedoch einen längeren Hals haben, ist dies nebensächlich.

Die optimale Breite lässt sich anhand der Nase ermitteln. Ein Halsband sollte mindestens so breit sein, wie der Nasenschwamm. Wer sich an diese Regel hält, kann kaum etwas falsch machen.
Zusätzlichen Komfort können gepolsterte Halsbänder bieten.

Wie eng muss das Halsband sitzen?

Bei Dackeln muss im Handel für Hundezubehör meist ein sehr kleines Halsband gekauft werden, da sie selber eher klein sind und einen schmalen Hals haben. Dabei empfiehlt sich dann aber, zu einem verstellbaren Modell zu greifen, um es optimal auf Dein Hund anzupassen. Auf diese Weise kann das Halsband auch bei einer möglichen Gewichtsabnahme oder -zunahme verstellt werden.

Wenn man das Halsband nun seinem Dackel umtut, darf es weder zu eng noch zu locker sitzen. Da Dackel eher klein und nicht so fluffig wie andere Hunde sind, reicht es, wenn zwischen Hals und Halsband ein Finger passt. Daraufhin kann man seinen Hund etwas beobachten, um sich sicher zu sein, dass er sich mit dem Halsband wohl fühlt.

Für welches Material soll ich mich entscheiden?

Das Material und die Qualität sind sehr wichtig beim Kauf, da ein Halsband großen Belastungen ausgesetzt ist. Es steht unter Druck beim Gassi gehen, die Hunde kratzen damit an Gegenständen entlang und es ist Wind und Wetter ausgeliefert.

Darüber hinaus gilt, dass schwerere Hunde ein stärkeres Material benötigen, da sie fester daran ziehen können. Mit einem Dackel darf man also zu einem leichteren Modell greifen.

Weiterhin ist es gut, wenn man über etwaige Allergien oder Unverträglichkeiten seines Hundes Bescheid weiß, um das falsche Material zu vermeiden. In einigen Halsbändern sind Gerb- und Farbstoffe enthalten und es ist essentiell, auf die physische Reaktion des Hundes zu achten.

Nylon

Nylon ist ein sehr robustes und vor allem wetterfestes Material. Es gibt sie in vielen verschiedenen Farben und Formen zu erhalten. Sie sind meist relativ weich und nicht zu schwer. Auf diese Weise kann ein Dackelbesitzer ein Modell aussuchen, dass die perfekte Breite für seinen Dackel hat und nicht zu schwer für den Hals ist. Der einzige Nachteil ist, dass sie schnell Feuchtigkeit aufnehmen.

breites Lederhalsband dackel

Leder

Mit Leder hat man garantiert ein sehr langlebiges Produkt, da es reiß- und wetterfest ist. Die Modelle sind ebenfalls in verschiedenen Breiten und Längen erhältlich, womit auch jeder Dackelbesitzer das optimale Modell finden kann. Leder ist schlicht und elegant, jedoch auch etwas teurer als andere Materialien. Wer zu diesem Produkt greift, sollte es regelmäßig einfetten, damit es durch die unterschiedliche Witterung nicht austrocknet, starr wird oder stinkt.

Kettenhalsband

Kettenhalsbänder existieren und sprechen manche Hundebesitzer äußerlich an. Jedoch ist vor allem für Dackel davon abzuraten. Sie sind zu dünn für den Hals und schneiden daher in Fell und Haut ein. Außerdem kann sich das lange Fell in den Kettengliedern verheddern, was unangenehm oder sogar schmerzhaft sein kann.

Tau

Ein Tauhalsband ist ebenfalls eher weniger ratsam für einen Dackel, da sie einen langen Hals haben. Die Taue sind rund und daher sehr schmal, weswegen sie für Hunde mit schmalen Halsen gedacht sind.

Was gibt es bei dem Verschluss zu beachten?

Der Verschluss kann den Tragekomfort des Halsbandes sehr beeinflussen. Es gibt Klickverschlüsse oder Dornverschlüsse. Dabei ist zu wissen, dass sich Klickverschlüsse schneller öffnen lassen, aber sich auch ungewollt öffnen könnten. Hier kommt es auf die Wahl des Besitzers an. Wer das Halsband oft abnimmt und wieder umtut, tut sich mit dem Klickverschluss einen Gefallen. Wird das Halsband dauerhaft getragen, empfiehlt sich ein Dornverschluss.

Verschluss halsband

Bei den Klickverschlüssen unterscheidet man zwischen Plastik und Metall. Metall ist zwar um einiges robuster und langlebiger, aber auch schwerer. Da Dackel nicht allzu große oder schwere Hunde sind, ist ein Plastikverschluss meist angenehmer für sie. Während des Tragens ist es wichtig, dass der Verschluss und der Ring, an dem die Leine angebracht wird, nah beieinander liegen. Auf diese Weise verhindert man, dass der Verschluss zu stark auf den Kehlkopf drückt.

Berücksichtigt man bei dem Halsband die Größe des Dackels, seine Halslänge und den Verwendungszweck des Halsbandes, kann man für den optimalen Tragekomfort sorgen.

Wenn es gefällt, dann teile auf:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.