Impfungen sind für Dackel wichtig

Impfungen bei Dackeln in Deutschland, sind zwar keine Pflicht, aber als Schutz vor Krankheiten dennoch sehr sinnvoll. Es gibt eine Reihe Impfungen, die auch für Dackel empfohlen werden. Die Impfungen sind gegen gefährliche ansteckende Krankheiten, die auch für den Hundebesitzer in puncto Gesundheit sehr wichtig sind und nicht nur für den kleinen Liebling.

Impfung Dackel

Infektionen, wie zum Beispiel der Parvovirose (Hundeseuche), die hochansteckend ist, gehört zu den wichtigsten Impfungen auch für diese Rasse. Daher sollten Sie als Hundebesitzer unbedingt alles daransetzen, Ihren Liebling zu impfen.

Und hier eine Übersicht von Pflichtimpfungen und Wahlimpfungen

Pflichtimpfstoffe Wahlimpfstoffe
Tollwut Zwingerhusten
Staube Canines Herpesvirus
Parvovirose Borreliose
H.c.c. Hepatitis contagiosa canis  
Leptospirose  

Bei den Impfungen wird immer unterschieden zwischen den Pflichtimpfungen und Wahlimpfungen. Das heißt für Sie als Dackelbesitzer, die Pflichtimpfungen sind ein Muss, denn nur mit diesen Impfungen bleibt Ihr Liebling gesund und munter. Daher ist es auch wichtig, dass Sie schon beim Hundekauf darauf achten, dass diese Impfungen im Impfpass oder beim EU-Hundetierausweis vermerkt sind.

Bei den Wahlimpfungen sollte individuell – abhängig von Konstitution, Haltung des Dackels und Alter entschieden werden.


Wie funktioniert überhaupt eine Impfung bei Dackeln

Impfstoffe werden meistens unter der Haut verabreicht, dabei können kleine Schwellungen entstehen an der Impfstelle.  Impfungen bei Dackeln lassen unter zwei Kriterien unterteilen und das wären, die passive Impfung sowie die aktive Impfung.

Aktive Impfung: Bei jeder aktiven Impfung wird dem Hund tote oder abgeschwächte Erreger beziehungsweise Erregerprodukte verabreicht. Bei einer aktiven Impfung werden die Oberflächenstrukturen des Erregers von bestimmten Zellen des Immunsystems als gefährlich erkannt. Hierbei folg nach der Impfung von Ihrem Liebling ein sehr komplizierter Prozess, bei dem das Immunsystem die Erreger bekämpft: Darüber hinaus entwickelt der aktive Impfstoff spezielle Antikörper die am Ende des Prozesses zu sogenannten Gedächtniszellen führt.

Diese Gedächtniszellen speichern Informationen, welche Oberfläche ein ganz bestimmter Erreger hat.  Kommt es bei einer aktiven Impfung zu einer Infektion, kann der Erreger durch die Gedächtniszellen schnell bekämpft werden. Diese Art von Impfung hat eine lange Wirkungsdauer, aber die Wirkung der Impfung kann einige Wochen dauern.

Passive Impfung: Diese Art von Impfung besteht aus Antikörpern und diese werden von bestimmten Immunzellen im Körper produziert. Diese Antikörper im Impfstoff werden aus Blut von anderen Tieren gewonnen, wie zum Beispiel von Kaninchen und ersetzen die Produktion der Antikörper.

Die Erregereliminierung passiert sofort, aber nur für eine gewisse Zeit. Deshalb wird eine passive Impfung als Therapie von Krankheiten eingesetzt wie nach einem Biss durch ein tollwütiges Tier.


Wann können Dackelwelpen geimpft werden

Bevor der kleine Schatz geimpft wird, ist es wichtig, dass er innerlich, wie äußerlich frei von Parasiten ist, und sollte auch entwurmt sein. Selbstverständlich muss der Dackel auch gesund sein, denn je schwächer ein Welpe ist, desto höher sind die Nebenwirkungen. Ein Welpe darf auch nicht zu früh geimpft werden, da sich das Immunsystem erst bilden muss.

Die Nebenwirkungen bei der Impfung von Dackelwelpen

 – Erbrechen und Atemnot

–  Schwellungen am Kopf

–  Fieber und Schmerzen

–  Müdigkeit und Appetitlosigkeit

–  allergische Reaktion und Durchfall

–  Symptome der Krankheit, gegen die geimpft wurde

Stellen Sie solche Nebenwirkungen nach der Impfung feststellen – sofort den Tierarzt aufsuchen.

Jede Impfung, ob aktiv oder passiv besteht aus einer Grundimmunisierung und aus Wiederholungsimpfungen (in der Regel alle 1 bis 3 Jahren). Die allererste Immunisierung erfolgen aus einer 2 bis 3 Teilimpfungen in einem Abstand von circa 4 Wochen und die abschließende Impfung spätesten in einem Jahr.

Wichtig bei jeder Impfung ob Welpe oder bei einem ausgewachsenen Dackel – sie müssen unbedingt gesund sein sowie keine Parasiten haben.

Impfschutz für Dackelwelpen

Die Grundimmunisierungen, der empfohlenen Pflichtimpfungen sind nicht unbegrenzt wirksam, deshalb muss der Schutz regelmäßig aufgefrischt werden.


Empfohlene Impfungen für Dackelwelpen – die Pflichtimpfungen

Grundimmunisierung 1.Impfung 2.Impfung 3.Impfung Auffrischung
Tollwut 12. Wochen 16. Wochen  ———– 15 .Monat
Staupe 8. Woche 12. Woche 16.Woche 15. Monat
Parvovirose 8.Woche 12.Woche 16.Woche 15. Monat
H.c.c. Hepatitis contagiosa canis 8.Woche 12.Woche 16.Woche 15. Monat
Leptospirose 8.Woche 12.Woche ————- 15. Monat

Empfohlene Impfungen für Dackelwelpen – die Wahlimpfungen

  1. Impfung 2. Impfung 3. Impfung 4. Impfung
Borreliose 12.Woche 16.Woche 9. Monat 15.Monat
Zwingerhusten 8.Woche 12.Woche —————- ————–

Die Wahlimpfung Borreliose schützt den kleinen Dackelwelpen oder den erwachsenen Dackel nur von den fünf Borrelien-Erregern und nicht gegen Zeckenbisse oder dass der Dackel an Borreliose erkrankt. Denn in Deutschland gibt es auch andere Borrelien-Erreger und deshalb ist es enorm wichtig, dass Sie zusätzlich, ein wirksamen Zeckenschutz verwenden. Eine Auffrischung sollte immer jährlich vor Beginn der Zeckensaison erfolgen. Auf jeden Fall sollte der Welpe oder der erwachsene Dackel nach der Impfung geschont werden, das heißt vermeiden Sie Stresssituationen und starke körperliche Belastungen.

Impfentscheidungen immer gemeinsam mit dem Tierarzt treffen

Impfungen für Dackel sind zwar immer eine individuelle Entscheidung. Wichtig ist daher, dass Sie als Hundebesitzer alle Komponenten in Betracht ziehen, die für Ihren Liebling infrage kommen. Damit können Sie unnötige Impfungen eines erwachsenen Dackel oder Welpe, die ihn schwer belasten vermieden werden.

Zwar sind Nebenwirkungen selten – können aber nicht ausgeschlossen werden.  Bei der kleinsten Verunsicherung sollten Sie immer mit Ihrem Tierarzt zusammen entscheiden, welche Impfungen notwendig und sinnvoll sind.

Wenn es gefällt, dann teile auf:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.